Hier einige Infos über die KI Gegner von Anno 1701.

  • 2022-11-28 08:48:00
  • 421

Carmen Marquez

Carmen Marquez
Carmen Marquez steht mit den Piraten auf du und du.

Die junge Freibeuterin lässt sich von niemandem etwas vorschreiben.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Abenteurer

Carmen Marquez ist als Waisenkind bei den Piraten aufgewachsen, deren rauer Erziehungsstil wohl verantwortlich für ihr recht loses Mundwerk ist. Im Grunde ist sie ein ehrlicher, wenn auch etwas chaotischer Charakter. Aber ihr feuriges Temperament und die Neigung, ihre Meinung laut und deutlich zu vertreten und sich nicht so leicht beeindrucken zu lassen, sorgen oft für Aufregung bei den anderen Bewohnern der Inselwelt. Fremden gegenüber begegnet Carmen immer etwas frech und schnippisch, doch kann man sie durch die eine oder andere Waffenlieferung schnell für sich gewinnen. Dann wandelt sich Fräulein Marquez zu einer herzlichen und hilfsbereiten Person. Als Abenteurerin und Freibeuterin verfügt Carmen über eine große Schiffsflotte und hat die Tendenz, sich auf möglichst vielen Inseln auszubreiten. Die Inbesitznahme von Inseln durch Konkurrenten beobachtet sie daher stets mit Argwohn und wer ihr in die Quere kommt, muss zumindest mit Schimpftiraden rechnen, die sich gewaschen haben. Richtig ernst wird es jedoch, wenn sich jemand mit den Piraten anlegt, denn zu denen pflegt Carmen immer noch ein hervorragendes Verhältnis. Bei einem Angriff auf ihre Freunde kann sich ihre Freundlichkeit daher rasch wieder ins Gegenteil verkehren und als Feind sollte man Marquez auf keinen Fall unterschätzen.

Emilio Castelli

Emilio Castelli
Emilio Castelli ist hauptsächlich auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Der schlaue Geschäftsmann schafft es, aus jeder Situation Vorteile zu ziehen.

  • Schwierigkeit: schwer
  • Typus: Händler

Emilio Castelli entstammt einer Familie von Händlern, die seit Generationen im Geschäft ist. Der schmächtige Italiener mag auf den ersten Blick zuvorkommend wirken, doch dieser Schein trügt. In Wahrheit verbergen sich hinter seiner Freundlichkeit meist eigennützige Interessen, die er jedoch geschickt zu verbergen weiß. Emilios großes Ziel ist es, den Namen Castelli in der Neuen Welt berühmt zu machen und enorme Reichtümer anzuhäufen. Er hat sich daher auf den Handel mit erlesenem Schmuck spezialisiert, den er hier günstig einkauft und in der alten Heimat teuer feilbietet. Seine beachtliche Flotte an Handelsschiffen lässt er bei Bedarf von Militärschiffen eskortieren und auch seine Handelskontore weiß Castelli vor feindlichen Angriffen zu schützen. Um über Aktivitäten von Konkurrenten wie Verbündeten informiert zu sein und sich einen Vorteil daraus zu verschaffen, schreckt Emilio auch nicht davor zurück, sich der Geheimdiplomatie zu bedienen. Castelli ist Vertragsabschlüssen nicht abgeneigt, doch zögert er nicht, die Vereinbarungen wieder zu lösen, wenn sie ihm keinen Vorteil mehr bringen. Als Verbündeter sollte man sich daher nicht auf seine Unterstützung verlassen.

Graf Winfried von Schallert

Graf Winfried von Schallert
Für Graf Winfried von Schallert zählt in erster Linie blaues Blut.

Der selbstgefällige Aristokrat hält sich für das Maß aller Dinge.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Durchschnittscharakter

Graf Winfried von Schallert entstammt einem alten Adelsgeschlecht, dass eng mit dem Königshof in der Alten Welt verbunden ist. Daher fühlt er sich der Königin bedingungslos verpflichtet und verehrt Ihre Majestät von ganzem Herzen. Seine Mitmenschen, zumal meist nichtadelig, behandelt der Graf hingegen herablassend und begegnet ihnen mit aristokratischer Arroganz und Unverständnis. Nur wer Etikette und Manieren beweist, kann in seiner Gunst steigen. Dann lässt er sich auch dazu herab, den einen oder anderen Vertrag zu unterzeichnen. Graf von Schallert liebt es prunkvoll und seine große Leidenschaft gilt der Architektur. Aus diesem Grunde hat es ihn in die Neue Welt verschlagen, da er hier genügend Freiraum für seine architektonischen Ausschweifungen vorfindet. Und weil Geld für ihn keine Rolle spielt, tobt sich der Graf an allerlei Prunkbauten und stattlichen Gebäuden aus, für deren Errichtung er ständig Nachschub an edlem Marmor einkauft. Fürs Militärische hat Winfried allerdings wenig übrig und nutzt sein Militär hauptsächlich zur Verteidigung seiner Stadt. Dennoch verhält er sich als Verbündeter loyal.

Francois Bataille

Francois Bataille
Francois Bataille streitet für das Gute.

Der prinzipientreue Edelmann hat nur selten Verständnis für Entgleisungen.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Abenteurer

Francois Bataille ist ein Gentleman alter Schule. Der rüstige Abenteurer hat seine besten Jahre zwar bereits hinter sich, doch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen. Man kan zu Recht sagen, dass Bataille ein echter Paladin ist: kühn, unerschütterlich im Glauben und stets bereit, gegen das Böse zu streiten. Er hat es sich in der Neuen Welt zur Aufgabe gemacht, für Ordnung zu sorgen und seinen Verbündeten genauso treu zur Seite zu stehen wie der Königin. Francois Bataille ist stets bemüht, seinen Machtbereich zu vergrößern, ohne dabei mit anderen in Konflikt zu geraten. Wer jedoch gegen seine eisernen Prinzipien handelt, zieht sich seinen heiligen Zorn zu. Im Zustand höchster Erregung ist der alternde Edelmann eine ernstzunehmende Gefahr. Wenngleich er zu einer etwas hölzernen Sprache und leicht angestaubten Umgangsformen neigt, ist er überaus großmütig und verhält sich gegenüber seinen Mitmenschen korrekt und höflich, ohne dabei überheblich zu sein. Batailles einzige bekannte Schwäche ist jene für erlesene Tabakwaren.

Gräfin Agatha von Thielen

Gräfin Agatha von Thielen
Witwe von Thielen hat ein großes Herz.

Die warmherzige Witwe hat die gesamte Inselwelt ins Herz geschlossen.

  • Schwierigkeit: leicht
  • Typus: Händler

Die reiche Witwe Agatha von Thielen ist eine sanftmütige Person, die ihren Mitmenschen äußerst herzlich begegnet. Doch hinter ihrer überbordenden Freundlichkeit und etwas plumpen mütterlichen Vertrautheit lauert eine Prise sorgsam versteckter Melancholie, die ab und an zutage tritt. Die Ursache dafür liegt im Tod ihres Ehemanns Oskar begründet, der eine große Lücke in Agathas wohlgeordnetes Leben geschlagen hat. Diese Lücke sucht sie vergeblich mit Hilfe von Pralinen zu schließen. Gräfin von Thielen hat notgedrungen die Handelsgeschäfte ihres Mannes übernommen. Durch zahlreiche Vertragsangebote versucht sie, die anderen Bewohner der Neuen Welt fester an sich zu binden und damit ihrer Einsamkeit zu entfliehen. Als Verbündete ist sie daher auch immer zuverlässig und hilfsbereit. Niedertracht, Gewalt und schlechte Manieren verabscheut Agatha zu tiefst. Dennoch muss einiges zusammenkommen, bis sie sich zu einer Kriegserklärung aufraffen kann. Es ist so schwer, die Gräfin zu verärgern, dass ihre überbordende Freundlichkeit und Milde auf Dauer ein wenig anstrengend und aufdringlich wirken kann.

Fürst Igor Yegorov

Fürst Igor Yegorov
Fürst Igor Yegorov ist immer mit Vorsicht zu genießen.

Trotz blaublütiger Herkunft hält der ruppige Haudegen wenig von standesgerechtem Benehmen.

  • Schwierigkeit: schwer
  • Typus: Aggressor

Fürst Igor ist ein unberechenbarer Choleriker, der wegen seines aufbrausenden Temperaments und eines gewissen Alkoholproblems vor Jahren beim Zaren in Ungnade geriet und verstoßen wurde. Mittlerweile versucht er sein Glück in der Neuen Welt, wo er aufgrund seiner Kaltblütigkeit zu gewissem, wenn auch zweifelhaftem Ruhm gelangt ist. Es gibt Momente, in denen Igor ein recht freundlicher Zeitgenosse sein kann, leider verhindert seine Paranoia jedes dauerhafte friedliche Miteinander. Mitmenschen, eben noch gute Freunde, scheinen ihm im nächsten Augenblick Agenten des Zaren zu sein, die ihm nach dem Leben trachten. Um sich vor den vermeintlichen Feinden zu schützen, investiert Yegorov daher immense Summen in seine Militärstreitmacht. Er ist zwar bereit, Verträge einzugehen, hält sich jedoch nicht immer an seine Versprechen. Damit ist er als Verbündeter mit Vorsicht zu genießen. Ob seine legendären Stimmungswechsel tatsächlich krankhaft oder pure Berechnung sind, ist unklar. Tatsache ist, je mächtiger ein Konkurrent wird, desto misstrauischer und undurchschaubarer gibt sich der Fürst. Weder die Königin noch die Piraten kann er leiden und wer sich gegen einen von ihnen stellt, könnte bei Yegorov Pluspunkte sammeln. Genauso kann man ihn mit der Lieferung von Hochprozentigem für sich gewinnen.

Hendrik Jorgensen

Hendrik Jorgensen
Hendrik Jorgensen liebt die Poesie.

Keiner in der Inselwelt ist ängstlicher als der feinfühlige Poet.

  • Schwierigkeit: leicht
  • Typus: Händler

Durch den frühen Tod seines Vaters musste Hendrik Jorgensen bereits in jungen Jahren dessen Handelsniederlassung in der Neuen Welt übernehmen. Hendriks wahre Leidenschaft gilt jedoch der Poesie und wenn der verkappte Künstler nachts an seinen Gedichten feilt, verbraucht er Unmengen an Lampenöl. Leider fehlt Jorgensen nicht nur das Gespür für zarte Verse, sondern auch das Verständnis für das harte Handelsgeschäft. Dementsprechend erfolglos ist er mit beidem geblieben und hat die bescheidenen Ersparnisse seiner Familie längst verschleudert. Der gutmütige Hendrik ist durch seine zahlreichen Misserfolge ein sehr unsicherer, zurückhaltender Zeitgenosse, was er durch übertriebene Freundlichkeit wettzumachen versucht. Da er sich grundsätzich für unterlegen und unfähig hält, meidet er jeglichen Konflikt mit anderen und ist schnell dazu bereit, Zugeständnisse zu machen und dabei selbst unverschämten Forderungen mit eingezogenem Kopf nachzugeben. Seinen Verbündeten steht er gleichermaßen bedingungs- wie hilflos zur Seite.

Gustav Eichendorff

Gustav Eichendorff
Gustav Eichendorff hat sein Handelsimperium aus dem Nichts aufgebaut.

Den weitgereisten Händler kann kaum etwas aus der Reserve locken.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Händler

Gustav Eichendorff ist ein Kaufmann mit Leib und Seele, der das mäßig erfolgreiche Handelsgeschäft seines Vaters über die Jahre zu einem Imperium ausgebaut hat. Obwohl seinen Namen kein "von" und "zu" ziert und er in seinem Leben nichts geschenkt bekommen hat, hat es Eichendorff zu beträchtlichem Ruhm gebracht. Regelmäßig errichtet er neue Handelsposten in der Neuen Welt und kauft zu diesem Zweck Werkzeug auf Vorrat ein. Von der Königin als Lieferant feinster Waren hoch geschätzt, bringt er ihr ebenso größten Respekt entgegen. Eichendorff ist fairen Geschäften selten abgeneigt. Selbst schwächeren Handelspartnern bietet er faire Preise und guten Rat. Schließlich weiß er zu gut, dass die Kleinen von heute die Großen von morgen sein können. In Zeiten der Not ist er ein verlässlicher Verbündeter. Diebe, Träumer und neureiches Gesindel verachtet Gustav jedoch und auch Gewalt ist in seinen Augen eine Geißel der Menschheit. Der stoische Eichendorff bleibt aber auch in Extremsituationen gefasst und reagiert stets nüchtern und sachlich. Es gibt eben Situationen, in denen man kühlen Kopfes auch unbequeme Entscheidungen treffen muss ...

Randolph McCrane

Randolph McCrane
Randolph McCrane ist überzeugt, alles schaffen zu können, was er sich in den Kopf setzt.

Der draufgängerische Tausendsassa ist auf der Suche nach neuen Abenteuern und Herausforderungen.

  • Schwierigkeit: leicht
  • Typus: Durchschnittscharakter

Der selbstbewusste Randolph McCrane stammt aus dem hoch angesehenen schottischen McCrane-Klan. Während er sich selbst für äußerst erfolgreich hält, ist er in den Augen seines gestrengen Vaters nur ein verweichlichter, reicher Racker. Um also seinem alten Herrn zu beweisen, dass er jederzeit Herr der Lage ist, verließ McCrane vor einiger Zeit seine Heimat und kam in die Neue Welt, um hier eine neue Siedlung aufzubauen. Randolph bemüht sich redlich, seiner Stadt Fortschritt und Wohlstand zu bringen. Doch sein Vorhaben will ihm aufgrund seiner Unerfahrenheit nicht so recht gelingen: Er hortet Unmengen von Ziegeln, obwohl der Ausbau der Siedlung stagniert oder finanziert Forschungen, ohne jemals auf einen grünen Zweig zu kommen. Doch Randolph ist von sich selbst so eingenommen, dass ihm seine Unzulänglichkeiten eher selten auffallen. Er spielt sich gern als heldenhafter Retter auf, obwohl er derjenige war, der um Hilfe gebeten hat und seine großspurige Art hat schon so manchen Vertragsabschluss vereitelt. Dennoch ist Randolph McCrane ein recht sympathischer Bursche, vor allem dann, wenn er sich von Zeit zu Zeit unwillig eingesteht, dass er sich wohl doch überschätzt hat. Doch dann packt Randolph wieder der Ehrgeiz und er beginnt tatkräftig von vorne. Ein echter McCrane lässt sich eben nicht so leicht unterkriegen!

Madame Nadasky

Madame Nadasky
Um die unterkühlte Madame Nadasky ranken sich düstere Legenden.

Die mysteriöse Witwe ist gleichermaßen schön wie gefährlich.

  • Schwierigkeit: schwer
  • Typus: Aggressor

Um die Person der Madame Nadasky ranken sich unheilvolle Gerüchte. Bis zum heutigen Tage weiß man nur wenig über ihre Herkunft und nicht einmal ihr vollständiger Name ist bekannt. Kaum einer ist der Madame Nadasky persönlich begegnet. Trotzdem ist ihre furchtbare Schönheit in aller Munde. Ihre eisige Stimme soll einem das Blut in den Adern gefrieren lassen und die Bestimmtheit ihrer Worte duldet keinen Widerspruch. Die Seeleute munkeln hinter vorgehaltener Hand, sie habe seinerzeit ihren Ehemann, einen reichen Patrizier, vergiftet, um an dessen riesiges Vermögen zu gelangen und sich in die Neue Welt abzusetzen. Hier soll sie seit ihrer Ankunft versuchen, die absolute Macht an sich zu reißen. Tatsache ist, dass Madame Nadasky über üppige finanzielle Mittel verfügt, die sie fast ausschließlich für ihr hochgezüchtetes Militär verwendet. Regelmäßig kauft sie große Stückzahlen an Kanonen ein und ihre gesamte Insel gleicht einer stark bewehrten Trutzburg. Nur selten ist Nadasky bereit, sich auf Verträge einzulassen. Und falls doch, dann nur unter der Bedingung, dass sie das Sagen hat. Es geht die Kunde, dass manch einer, der sich nicht ihren Launen fügte, spurlos verschwunden sei. Niemand in der Neuen Welt kommt dieser Frau ungestraft in die Quere. Sie ist so mächtig und gefürchtet, dass selbst d

Victor LeRoi

Victor LeRoi
Victor LeRoi hält sich für den rechtmäßigen Thronerben.

Der melancholische Zweifler hält sich für den rechtmäßigen Thronerben.

  • Schwierigkeit: leicht
  • Typus: Händler

Victor LeRoi besitzt nur bruchstückhafte Informationen über seine Herkunft. So begann der heranwachsende Victor, Nachforschungen über seine Herkunft anzustellen, die, so munkelte man, blauen Blutes sein sollte. Doch als er von einem zwielichtigen Mittelsmann den entscheidenden Hinweis auf seine wahre Identität erhalten sollte, wurde er unter einem fadscheinigen Vorwand festgenommen und auf ein Gefangenenschiff gebracht. Ausgesetzt auf einer fernen Sträflingsinsel in der Neuen Welt und nur mit dem Nötigsten ausgerüstet, begann Victor mit dem Aufbau einer kleinen Siedlung und wurde schon bald zum Anführer der Ausgestoßenen ernannt. Um den Nachschub an Ressourcen zu sichern, ist er erpicht auf den Handel mit anderen und nur allzu gern bereit, Verträge abzuschließen. Jedoch werden all seine Versuche, Wohlstand in seine Siedlung zu bringen, immer wieder und auf unerklärliche Weise sabotiert. Der Bedarf an Bauholz auf LeRois Insel ist enorm, da er ständig mit der Reparatur der Schäden beschäftigt ist. Victor vermutet, dass es der Befehl der Königin selbst war, der ihn in diese Lage brachte und ist daher äußerst schlecht auf Ihre Majestät zu sprechen. Die Vorstellung, ein verstoßenes Mitglied der königlichen Familie zu sein, verfolgt ihn Tag ein, Tag aus.

Hanna Marell

Hanna Marell
Hanna Marell ist Wissenschafterin durch und durch.

Die passionierte Forscherin kämpft für den Schutz von Fauna und Flora.

  • Schwierigkeit: leicht
  • Typus: Durchschnittscharakter

Hanna Marell entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für die Wissenschaft. Von ihren Eltern gefördert und ermuntert, eignete sie sich recht beachtliche Kenntnisse im Bereich der Naturwissenschaften an. Wegen ihrer Ehe mit einem wohlhabenden Kunsthändler kehrte sie der Forschung den Rücken. Doch schon bald fühlte sich Hanna wie in einem goldenen Käfig, aus dem sie nur noch ausbrechen wollte. Nach wenigen Jahren ließ sie sich daher gegen alle Konventionen scheiden und siedelte sich in der Neuen Welt an, wo sie nun ihren Forscherdrang auslebt. Mittlerweile hat sie ihr Interessensgebiet auf nahezu alle Bereiche der Wissenschaften erweitert. Ihre neuste Studienobjekte sind die fremden Völker, deren Kultur und Bräuche sie zu schützen versucht. Da sie es nicht übers Herz bringt, große Produktionsanlagen auf ihrer Insel zu errichten, sucht sie fortwährend nach Handelspartnern, um die benötigten Waren einzukaufen. Den einzigen Luxus, denn sie sich ab und an gönnt, sind wohlriechende Parfüms. Marells ausgeprägter Gerechtigkeitssinn lässt sie immer für die Schwachen Partei ergreifen. Dann kann die sonst so freundliche Wissenschafterin richtig streitbar und ungemütlich werden.

Diego del Torro

Diego del Torro
Diego del Torro duldet keine Konkurrenz.

Der gefallene Großmeister der Loge will die Weltherrschaft an sich reißen.

  • Schwierigkeit: schwer
  • Typus: Agressor
  • Voraussetzung: Nur mit ANNO 1701: Der Fluch des Drachen verfügbar

Über seine Vergangenheit hüllt sich Diego del Torro in beharrliches Schweigen. Er soll jedoch auf den Straßen einer heruntergekommenen Hafenstadt in ärmlichsten Verhältnissen aufgewachsen sein, bevor er als Spion der Geheimloge beitrat. Skrupellos stieg er in der Hierarchie empor und gehörte bald zu den führenden Mitgliedern der Organisation. Es verwundert kaum, dass er selbst seine Verbündeten mithilfe der Loge bespitzeln ließ. Nicht zuletzt deshalb wurde er aus der Loge ausgestoßen und sinnt seither auf Rache. Del Torro schließt nur Verträge, wenn sie in seine grausamen Pläne passen. Viel lieber fordert er unter Androhung schwerwiegender Konsequenzen von seinen Nachbarn horrende Tribute. Wer ihm in die Quere kommt, wird eiskalt und möglichst unauffällig aus dem Weg geräumt. In Bedrängnis, scheut del Torro jedoch auch offene Auseinandersetzungen nicht. Dann zieht er seine gesamte Kriegsflotte zusammen und führt einen mächtigen Vernichtungsschlag gegen seine Gegner. Für rebellisches Verhalten gegenüber der Königin empfindet Diego del Torro Verständnis und Wohlwollen. Angriffe gegen die fremden Völker oder die Piraten können hingegen seine Aufmerksamkeit nicht erregen.

Grace Bonnet

Grace Bonnet
Grace Bonnet hat sich als Händlerin einen Namen in der Neuen Welt gemacht.

Die charmante Händlerin liebt das Risiko.

  • Schwierigkeit: schwer
  • Typus: Abenteurer
  • Voraussetzung: Nur mit ANNO 1701: Der Fluch des Drachen verfügbar

Grace Bonnet ist eine abenteuerlustige Händlerin mit einem angeborenen Instinkt für Geschäfte. Manche sagen, sie wäre die einzige Tochter eines wohlhabenden Diplomaten, andere behaupten, Grace sei ein hochbegabtes Waisenkind, das gelernt hat, sich durchs Leben zu lügen. Einig sind sich die Leute allein in der Feststellung, das man bei jemandem wie Bonnet nicht eine derartige Kaltschnäuzigkeit erwarten würde. Die schlagfertige und clevere Grace ist immer auf ihren Vorteil bedacht. Dabei sind ihre Ausstrahlung und ihre charmante Wortgewandtheit nicht nur bei Vertragsverhandlungen von großem Vorteil. Absagen nimmt sie zumeist sachlich hin, denn sie hat immer einen "Plan B" in Reserve.Sogar ihre Ablehnung gegenüber der Königin verbirgt sie hinter einer wohldosierten Portion falscher Ergebenheit. Bonnet besitzt nicht nur zahlreiche Handelsschiffe und treibt regen Handel mit den fremden Völkern. Ihre Flotte wird durch etliche Kriegsschiffe unterstützt, die sie immer wieder zu kleineren Gefechten abkommandiert. Wer dieselben Interessen vertritt wie sie, dem ist Grace Bonnet eine zuverlässige Verbündete. Verfolgt sie hingegen andere Ziele, sollte man nicht mit ihr rechnen.

Finn Hallqvist

Finn Hallqvist
Finn Hallqvist ist von sagenumwobenen Tempeln und magischen Artefakten begeistert.

Der sympathische Forscher träumt von Mythen und Legenden.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Abenteurer
  • Voraussetzung: Nur mit ANNO 1701: Der Fluch des Drachen verfügbar

Finn Hallqvist wuchs als einziges Kind einer Händlerfamilie auf. Zahlreiche Geschichten, die sein Vater von Reisen in ferne Länder mitbrachte, entfachten in Finn eine Leidenschaft für die Sagenwelt der Antike und fernöstliche Mythologie. Ständig steckt er seine Nase in alte Bücher und Folianten. Seine Expeditionen machen Finn zu einer Koryphäe auf den Gebieten Mythologie und Archäologie. Wer sich wie er eingehend mit der Forschung beschäftigt, kann schnell an Ansehen gewinnen. Finn ist der unangefochtene Held seiner eigenen Traumwelt. Im wirklichen Leben hingegen scheitert er oft schon an den einfachsten Dingen. Die Misserfolge nagen an seinem Selbstwertgefühl, dennoch verhält er sich anderen gegenüber vorwiegend freundlich und ist Verträgen zugeneigt. Hallqvist verfügt über eine Handelsflotte, aber nur wenige Kriegsschiffe oder Militär. Wird ihm Unterstützung verweigert, nimmt er dies zunächst überrascht, mit fallendem Ruf immer gekränkter auf. Die fremden Völkern schätzt Finn nicht nur ihrer Kolonialwaren wegen, sondern vor allem als Quell unerschöpflicher mythologischer Themen. Für die Piraten empfindet er gleichermaßen Furcht wie Bewunderung.

Horatio

Horatio
Horatio liebet die Vita contemplativa.

Der unkonventionelle Erfinder hat nichts für harte Arbeit über.

  • Schwierigkeit: normal
  • Typus: Händler
  • Voraussetzung: Nur mit ANNO 1701: Der Fluch des Drachen verfügbar

Horatio war schon immer ein wenig anders. Als Sprössling einer wohlhabenden Patrizierfamilie wurden seine geniale Veranlagung und sein Einfallsreichtum schon früh erkannt und gefördert. Doch Horatio beendete die teure universitäre Ausbildung vorzeitig und setzte sich zum Schrecken seiner Verwandten in die Neue Welt ab, wo er Ruhe und Entspannung zu finden hoffte. Um seine Warenversorgung zu sichern, schließt Horatio Handelsverträge mit seinen Nachbarn und tätigt oft und gern Geschäfte. Während er regelmäßig leiblichen Genüssen erliegt, erfindet er, fast wie von selbst, die außergewöhnlichsten Dinge - quasi als Abfallprodukt seines hedonistischen Rausches. Horatio besitzt nur wenig Militär, dass er vorrangig zur Verteidigung seiner Insel verwendet. Kriege vermeidet er weniger aus Friedfertigkeit, denn aus Bequemlichkeit, und auch aus Streitereien seiner Verbündeten hält er sich lieber heraus. Von den gängigen Konventionen will der kauzige Erfinder gar nichts wissen. So nimmt er sich auch kein Blatt vor den Mund, wenn er lauthals über die Königin wettert, die beschwerlichen Aufträge des freien Händlers verteufelt oder über die Freiheit des Piratenlebens schwärmt.

Quelle: Anno 1701 - Annopedia
Sie befinden sich hier: Home Anno 1701 Anno 1701 - KI Gegner
 Nach oben