Archiv der Kategorie: Anno 2205

Anno 2205 Logo

Anno 2205 – Produktionsketten

Gemäßigte Zone

Arbeiter Arbeiter

Produktionsstufe 1Produktionsstufe 2
Bioharz SonnenblumenfarmBiopolymer Biopolymerfabrik
Wasser Entsalzungsanlage
Energie Windpark

Administratoren Administratoren

Produktionsstufe 1Produktionsstufe 2Produktionsstufe 3
Kobalt Kobaltmine
Nanokeramik Feldspatmine
Baubots Robotermontage – Anlage
Früchte ObstplantageVitamindrink Saftkelterei
Algen AlgenfarmSynthzellen Synthzellen – InkubatorVerjüngungskuren Biomedizinisches Labor
Energie Gezeitenkraftwerk

Manager Manager

PRODUKTIONSSTUFE 1PRODUKTIONSSTUFE 2PRODUKTIONSSTUFE 3
Sojabohnen SojafarmRindfleisch Rinderfarm
Wein Weingut
Luxuskost Luxuskostmanufaktur
Biokost Reisfarm
Wein Weingut
Luxuskost Luxuskostmanufaktur
Silizium SiliziummineMikrochips Mikrofabrikations – Halle
Flachsfasern Flachsplantage
IntelliWear Nanotextilfabrik

Investoren Investoren

PRODUKTIONSSTUFE 1PRODUKTIONSSTUFE 2PRODUKTIONSSTUFE 3
Silizium Siliziummine
Diamanten Diamantenmine
Seltene Erden KREEP- Sammler
Mikrochips Mikrofabrikations – Halle
Multispec-Prismen Nanoschleifer
Replikatoren Neutroniumlabor
Algen Algenfarm
Bioharz Sonnenblumenfarm
Silizium Siliziummine
Synthzellen Synthzellen – Inkubator
Neuronale Schaltkreise KI – Montagefabrik
Androiden Androidenfabrik oder
Neuroimplantate Androidenfabrik
Die Produktionsketten der Arktis findet ihr auf der nächsten Seite...
Anno 2205 Logo

ANNO 2205 – Infos

Hier gibt’s einige Infos zu ANNO 2205

Allgemein

  • Erstveröffentlichung: 3. November 2015
  • Studio: Blue Byte
  • Publisher: Ubisoft
  • Plattform: Windows
  • Steuerung: Tastatur & Maus
  • Spielmodus: Einzelspieler & Mehrspielermodus
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
USK 6
Freigegeben ab 6 Jahren
PEGI 7
Freigegeben ab 7 Jahren

Systemvorraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1 oder höher
  • CPU: Intel Core i5 750 @ 2,6 GHz / Phenom II X4 @ 3,2 GHz
  • RAM: 4 GB
  • GPU: GeForce GTX 460 / Radeon 5870 – 1GB, Shader Model 5.0
  • HDD: 35 GB

DLC’s

  • Tundra erschien am 29. Februar 2016
  • Orbit erschien am 20. Juli 2016
  • Frontiers erschien als letztes DLC am 4. Oktober 2016

Erweiterungen

Mit dem Update v1.6 hielt auch das „Big Five Pack“ Einzug mit neuen Aspekten, wie der Börse und Industrie-Spionage. Darüber hinaus gibt es nun auch Katastrophen, welche auf einzelne Sektoren wirken.

Die am 27. November 2016 erschienene „Anno 2205 Königsedition“ vereint alle bisher erschienenen Erweiterungen.

Anno 2205 Logo

ANNO 2205

Im Vergleich zur Vorgängerversion kann die Karte in „Anno 2205“ bis zu fünfmal vergrößert werden. Darüber hinaus verbindet ein neues System, das aus mehreren Abteilungen besteht, die zuvor getrennte Inselwelt zu einer großen, beständigen Spielwelt.

Obwohl es erstmals möglich ist, Waren zwischen Inseln über Brücken auszutauschen, ist eine separate Handelsroute erforderlich, um Waren zwischen neuen Abteilungen auszutauschen. In „Anno 2205“ werden erstmals auch Module vorgestellt, die die Produktionsanlage verbessern können.

Kämpfe finden nur in bestimmten Regionen statt (arktische oder gemäßigte Regionen).

Zum ersten Mal können NPCs keine Inseln mehr angreifen und besetzen, sodass sie sich nicht mehr ausdehnen.

„Militärische Invasion“ kann nur zu Beginn des Spiels geöffnet werden, so dass Schiffe verwendet werden können, um das belagerte Gebiet freizugeben. Da die Bedeutung von Kämpfen geringer und die Relevanz von Handelsrouten geringer ist, ist die Bedeutung von Schiffen viel geringer.

Daher wurden auch die den Vorgängern bekannten Gegenstände annulliert und die Hafengebäude kaum gefunden. Von Beginn des Spiels an können Sie die Spielkarten vollständig sehen.

Diese Aktivität wurde in der vorherigen Version separat ausgeführt und wurde in den bekannten Endlosspielmodus integriert, um größere Aufgaben auszuführen.

Scores werden nicht mehr manuell gespeichert, sondern jedes Mal automatisch gespeichert, wenn sich das Unternehmen oder die Branche ändert. Die Online-Funktionen „World Market“ und „Conference“ wurden neu eingeführt und können optional genutzt werden.

Die Kameraeinstellungsoptionen für geskriptete „Sightseeing-Flüge“ wurden jetzt erweitert. Zusätzlich wurde ein Tag-Nacht-Zyklus eingeführt.