Schlagwort-Archive: Systemvoraussetzung

Anno 1503

ANNO 1503 – Infos

Hier gibt’s einige Infos zu ANNO 1503

Allgemein

  • Erstveröffentlichung: 25. Oktober 2002
  • Studio: Max Design & Sunflowers
  • Publisher: Sunflowers
  • Plattform: Windows
  • Steuerung: Tastatur & Maus
  • Spielmodus: Einzelspieler
  • Sprache: Deutsch
USK 6
Freigegeben ab 6 Jahren
PEGI 3
Freigegeben ab 3 Jahren

Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows 98 / 2000 / ME / XP
  • Prozessor: 500 MHz
  • Arbeitsspeicher: 128 MB
  • Grafikkarte: 32 MB
  • Festplattenspeicher: 1,3 GB

Erweiterungen

ANNO 1503: Schätze, Monster und Piraten (Veröffentlichung: 6. November 2003)

Mit der Erweiterung von Anno 1503 kamen weitere Gebäude hinzu, darunter Kanonentürme und Bezirksgerichte sowie mehr grafische Effekte, Tiere und Naturkatastrophen. Zwölf neue Einzelspielerszenarien mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und drei neue Endlosspiele mit neuen Spielelementen wurden hinzugefügt.

Es war möglich, feindliche Schiffe zu besteigen, und seitdem tauchten Räuber in Siedlungen auf, beraubten Bewohner und wurden durch den Bau des Galgens behindert. Es kann zu Unruhen kommen. Eine weitere Funktion ist der Statistikbildschirm, auf dem die Spieler erfahren, ob sie langfristig genügend Konsumgüter für ihre Stadt bereitstellen werden.

Anno 1503 – Das Brettspiel

Zu dem Anno-Merchandise gibt es ein Brettspiel von Klaus Teuber mit dem Namen Anno 1503. Das Spielprinzip orientiert sich dabei weitestgehend an dem seines Computer-Vorbildes .

Shopseite aufrufen *

Auch zu der Erweiterung „Anno 1503 – Schätze, Monster und Piraten“ gibt es ein Brettspiel von Klaus Teuber mit dem Namen „Anno 1503 – Aristokraten und Piraten„. Das Spielprinzip ist genauso wie beim Vorgänger.

Shopseite aufrufen *
Anno 1503

ANNO 1503

Aufbruch in eine neue Welt

Am 31. Oktober 2002 war es endlich soweit. Anno 1503, der zweite Teil der Anno-Serie wird vorgestellt.

Das Gameplay ähnelt dem des Vorgängers Anno 1602, die Grafiken sind jedoch detaillierter und der Konjunkturzyklus komplizierter.

Anno 1503 – Einzelspieler

In Anno 1503 gibt es keine Steuern mehr, Sie können jetzt Geld verdienen mit Waren, die den Bewohnern über Marktstände zur Verfügung gestellt werden.

Piraten haben jetzt dauerhafte Siedlungen, die normalerweise von Türmen bewacht werden. Sie können Schutzgeld beantragen, das sich je nach Vermögen des Spielers erhöht.

Sie können Ihr Schiff vor Piratenbränden schützen, indem Sie die weiße Flagge hissen, aber manchmal werden Sie ausgeraubt.

Sie können jetzt mit indigenen Völkern handeln, mit Ausnahme der Venezianer und Piraten, die auch Schiffe besitzen und Handel treiben können.

Außerdem können Straßenhändler und Venezianer jetzt ihre eigenen Inseln besitzen. Sie können ein militärisches Bündnis miteinander eingehen, das die Vertragsparteien verpflichtet, sich im Kriegsfall gegenseitig zu unterstützen, jedoch nur, wenn Sie auf Ihrer eigenen Insel angegriffen werden.

Mehrspieler & Erweiterung

Anno 1503 sollte einen Multiplayer-Spielmodus haben, aber auch nach mehr als einem Jahr Entwicklungsarbeit, Aufgrund einer Vielzahl technischer Probleme war der Modus nie offiziell verfügbar.

Der Entwickler Max Design & Sunflowers musste heftige Kritik akzeptieren, da das kostenlose Upgrade des funktionalen Multiplayer-Spielmodus unmittelbar nach Veröffentlichung des Spiels garantiert war.

Mit der Erweiterung von Schätze, Monster & Piraten wurden 12 neue Szenarien, 3 neue Endlosspiele, weitere Gebäude, sowie weitere Grafikeffekte, Tiere und Naturkatastrophen hinzugefügt.

Des weiteren kann man jetzt Gegnerische Schiffe Entern, und es gibt Räuber die eure Bewohner ausrauben welche durch den Bau eines Galgens abgeschreckt werden können. Eure Bewohner können nun auch einen Aufstand machen wenn Sie unzufrieden sind.

Anno 1602

ANNO 1602 – Infos

Hier gibt’s einige Infos zu ANNO 1602

Allgemein

  • Erstveröffentlichung: 31. März 1998
  • Studio: Max Design & Sunflowers
  • Publisher: Sunflowers
  • Plattform: Windows
  • Steuerung: Tastatur & Maus
  • Spielmodus: Einzel – & Mehrspielermodus (Internet & LAN)
  • Sprache: Deutsch
USK 6
Freigegeben ab 6 Jahren
PEGI 3
Freigegeben ab 3 Jahren

Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows 95/98
  • Prozessor: 100 MHz
  • Arbeitsspeicher: 16 MB
  • Grafikkarte: 2 MB
  • Festplattenspeicher: 30 MB

Erweiterungen

  • Anno 1602 – Neue Inseln, Neue Abenteuer Erweiterung mit Karteneditor (12. November 1998)
  • Anno 1602 – Im Namen des Königs (30. November 1998)

Trivia

Die relativ einfache Codierung der Score-Daten führte dazu, dass das Format kurz nach der Veröffentlichung geknackt wurde und der entsprechende Algorithmus weithin bekannt war. Infolgedessen tauchte bereits vor der Veröffentlichung der offiziellen Editor-Erweiterung eine große Anzahl von Amateur-Editoren nacheinander auf.

Anno 1602

ANNO 1602

Anno 1602 – Erschaffung einer neuen Welt

Wir schreiben das Jahr 1602, und es ist Ihre Mission, eine Inselwelt zu entdecken und zu kolonisieren, die noch nie zuvor erforscht wurde. Sie beginnen mit Eigenkapital und einer kleinen Menge an Rohstoffen (Holz, Werkzeuge und Lebensmittel). Zusätzlich steht Ihnen ein Segelboot zur Verfügung. Jetzt können Sie mit einem Boot die gesamte Inselwelt bereisen, zu einer Insel fahren, die für die Besiedlung am besten geeignet ist, und dort ein Kontor einrichten.

Im Endlosmodus sind einige Inseln und einige Dörfer voller „Ureinwohner“, und die Piraten können den Spieler je nach Schwierigkeitsgrad angreifen. Naturkatastrophen wie Feuer, Dürre oder Pest können ebenfalls Menschen töten. Die Bewohner Ihrer Siedlung können sich von Pionieren zu Siedlern, Bürgern, Kaufleuten und schließlich zu Adligen entwickeln.

In jeder Entwicklungsphase benötigen die Stadtbewohner Grundnahrungsmittel. Darüber hinaus benötigen Sie verschiedene Luxusartikel wie Stoffe, Alkohol, Tabak, Gewürze, Kakao, Kleidung und Schmuck.

Um in die nächste Entwicklungsstufe einzutreten, müssen Sie außerdem bestimmte, manchmal sehr kostspielige Strukturen wie Tavernen, Schulen, Kirchen, Badezimmer, medizinische Einrichtungen, Universitäten und Theater errichten.

Je weiter die Entwicklung der Bewohner ist, desto mehr Steuern können von der Bevölkerung verlangt werden. Außerdem können Spieler eine Kathedrale oder ein Schloss bauen und, sobald sie den Feind besiegt haben, einen Triumphbogen bauen.

Komplexe wirtschaftliche Beziehungen werden im Spiel vermittelt. Daher müssen die Spieler weiterhin die folgenden Punkte beachten:

  • Stand des Guthabens (Steuereinnahmen, Erlöse aus Handel, Betriebskosten der eigenen Produktionsanlagen)
  • Zufriedenheit der Bevölkerung (Versorgung mit den benötigten Bedarfs- und Luxusgütern)
  • Entwicklung der Bevölkerungszahl (Versorgung mit Baumaterial, Nahrungsmitteln, Steuerbelastung)

Sie können Handel und Diplomatie betreiben, aber Sie können auch Krieg gegen Computer oder Online-Gegner führen. Der Kriegsteil des Spiels ist jedoch nicht so umfangreich und detailliert wie andere Spiele oder sogar Strategiespiele. Das ist vom Hersteller gewollt, da das Spiel hauptsächlich auf Handel und Diplomatie basieren sollte.

Anno 1602 – Intro Video